4:1 Multiplexer

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von q7osmanq7, 2 Jan. 2013.

  1. Hallo Leute,
    Ich habe folgendes Problem:
    Gegeben ist die Funktion;
    y=-x2-x1-x0 v -x2-x1x0 v -x2x1x0 v x2-x1x0 v x2x1x0

    Diese Funktion soll nun mit einem 4:1 Multiplexer realisiert werden. Ich weiß aber nicht wie ich da genau vorgehen muss, weil ich ja 2 Selektionseingänge wählen muss aber 3 variablen habe. was mache ich mit der 3. Variable?
    Die Funktonsweise von einem Multiplexer kenne ich, das ist kein Problem http://i.tfcdn.de/images/techniker-forum/smilies/smile.gif

    ich hoffe ihr könnt mir helfen http://i.tfcdn.de/images/techniker-forum/smilies/smile.gif

    Lg

    Ps: Das "-" in der Fkt. bedeutet in diesem Fall "nicht" http://i.tfcdn.de/images/techniker-forum/smilies/smile.gif
     
  2. AW: 4:1 Multiplexer

    Ich sehe eine Lösungsmöglichkeit mit zwei 4:1 Multiplexern. Dazu z. B. Multiplexer1 als Inverter zur Erzeugung von x2\ benutzen.

    Alternativ mit einem Multiplexer, wenn z. B. x2\ und x2 schon fertig zur Verfügung gestellt wird. Die würden dann auf die 4 Eingänge gehen.
     
  3. AW: 4:1 Multiplexer

    Hallo helmuts,
    Erstmal dankeschön für deine Antwort.
    Es soll mit einem Multiplexer gelöst werden; allerdings verstehe ich deinen Lösungsvorschlag nicht ganz. Kannst du es bitte genauer erläutern oder besser gesagt für mich etwas verständlicher?:)

    LG
     
  4. AW: 4:1 Multiplexer

    > y=-x2-x1-x0 v -x2-x1x0 v -x2x1x0 v x2-x1x0 v x2x1x0

    Das lässt sich vereinfachen zu

    y = x0 + x2\*x1\*x0\


    Bist du sicher, dass deine Formel für y stimmt?
    Wenn ja, dann fällt mir nicht ein wie man das mit einem 4:1 Multiplexer schaffen soll.
     

Diese Seite empfehlen