2 Aufgaben die "Spulen" betreffen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von henlo, 13 Nov. 2007.

  1. Hallo,

    ich hätte hier mal 2 Aufgaben bei denen ich keinen Ansatz habe.

    Aufgabe 1)

    Welche Induktivität hat eine Ringkernspule mit Massenkern (µ=1350) mit den Durchmessern d1=80 mm und d2=40 mm sowie einer Windungszahl von N=100?

    Aufgabe 2)

    Eine Ringspule (r=8,0 cm; A=5 cm²; N=800) mit einem 4,0 mm großen Luftspalt sit mit Dynamoblech gefüllt. Wie groß muss die Stromstärke sein, damit im Luftspalt die Flussdichte B=1,2 T entsteht ( H dazu beträgt 500 A/m) ?


    DANKE, :D
     
  2. AW: 2 Aufgaben die "Spulen" betreffen

    Hallo henlo,

    zu Aufgabe 1)
    Wo genau liegt das Problem?
    1. Berechne die mittlere Feldlinienlänge
    2. magnetische Feldstärke berechnen
    3. Induktivität berechnen

    mittlere Feldlinienlänge:
    l_{m}=\pi \frac{D+d}{2}

    D = äußerer Durchmesser
    d = innerer Durchmesser
     
  3. AW: 2 Aufgaben die "Spulen" betreffen

    1) ok
    2) wieso brauch ich die Feldstärke?

    Endformel hab ich: L = N² * µ * A/s ; wobei "s" dein "lm" ist und A =Pi/4 d²

    welchen Durchmesser setz ich bei A ein?

    Habe 2 Ergebnisse :

    L = 0,45 H (d1 eingesetzt bei A)

    L = 3,05 H (mittleren Durchmesser aus beiden ermittelt und bei A eingesetzt)
     
  4. AW: 2 Aufgaben die "Spulen" betreffen

    Hallo henlo,

    wenn du die Formel benuztz ist es ok (magn. Feldstärke ist aber darin enthalten).



    Die Formel ist so aber nur teilweise richtig.

    L = \frac{\m _{0}\cdot \m _{r} \cdot N^{2} \cdot A }{l_{m}}


    Findest du deine Induktivitätswerte nicht ein wenig groß?

    Ich komme nur auf 339,39mH.

    Hast du bedacht, dass die Länge in m und die Fläche in m² anzugeben sind?
     

Diese Seite empfehlen