12V Stromkreis mit Raspberry Pi schließen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von devv, 17 Jan. 2016.

  1. Hallo Leute,

    wie kann ich einen 12V Stromkreis mit einem Raspberry PI schließen?
    Was brauch ich dafür für Bauteile?

    Ich habe wenig Ahnung von Etechnik, aber ein Transistor reicht da glaub ich nicht aus. Geht ja immerhin um die Spannungsdifferenz !?

    Der entsprechende Pin, der zum schalten genutzt werden soll hat 3.3V.

    Gruß
    D
     
  2. Im einfachsten Fall (für elektrotechnische Nackerpatzln oder wenn eine Potentialtrennung gewünscht ist),
    nimm ein Solidstate-Relais - das derschleppt die Himbeere sicher.
    Sonst kommt´s einfach darauf an, welchen Strom du schalten willst:
    Ist das ein Kontrolllamperl oder ein LKW-Starter?
     
  3. Hallo,

    danke für die Antwort. Ich glaube mein Vorhaben funktioniert auch mit einem einfachen Transistor. (Hier wird das zumindest gemacht: http://popoklopsi.github.io/RaspberryPi-LedStrip/#/ .

    Ich glaube allerdings ich habe die falschen Transistoren gekauft: http://www.ebay.de/itm/181860455935?_trksid=p2060353.m2749.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT

    Wenn ich an Drain und Source die 12 V anlege, dann fließt der Strom. Wenn ich an das Gate die 3.3 V anlege, dann hat das überhaupt keinen Effekt auf den Stromfluss.

    Kann mir einer sagen, wieso das bei meinen Transistoren der Fall ist, bei denen in der Anleitung aber nicht ( sind beides IRLZ34N Transistoren)...
     
  4. Hamma vielleicht Drain und Source verwechselt?;)
     
  5. Nope, habe es genau wie auf der verlinkten Seite verkabelt. An Source - und an Drain die Lampe.
     
  6. Vielleicht hast du den armen Transistor durchgeballert?
    So ein MOS-FET kann ein richtiges Sensibelchen sein!
    Ich würde dir ja zu einem bipolaren Transi raten,
    aber weil du noch immer nicht verraten hast,
    was du eigentlich schalten willst,
    kann ich nicht präziser werden.
     
  7. LED's, genau so wie in der Anleitung eigentlich.
     
  8. Bis 100 mA tut´s auch ein BC107, 108 oder 109 mit 1k an der Basis,
    bei höheren Strömen würd ich einen NPN-Darlington einsetzen.
     
  9. Kannst du evtl. mal teile verlinken die ich kaufen kann? Hab ja scheinbar schon die falschen Transistoren gekauft :p
     
  10. Bitteschön, gleich der 2. LINK!
     
  11. Bei den Ergebnissen sehe ich keinen einzigen Link. Alles nur Datenblätter. Werd dann wohl einfach wieder auf Gut glück kaufen...
     
  12. Die Unterschiede zwischen Transistoren sind größer als zwischen Fahrzeugen.
    Kaufst du auf gut Glück, dann hast du schnell mal statt einem Fahrrad einen Container-Frachter gekauft
    und der hilft dir nichts.
    Farnell aus dem 2. Link ist ein Distributor,
    aber der BC107 als Beispiel ist ein sog. Universaltransistor:
    Schnapp dir einfach einen NPN, der über 40V Uce, 100 mA Ic und hfe 100 hat;
    die gibt´s um wenig Geld wie Sand am Meer.
     
  13. Falls es wen interessiert, ich habe es bis heute nicht hinbekommen. Bin sogar nach Conrad gelaufen und habe genau erklärt was ich machen wollte. Auch da hat es nicht funktioniert...
     
  14. Poste mal den Schalplan ab der Himbeere!
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen