Quereinstieg: Als Techniker in der Berufsschule unterrichten

Du hast Spaß daran, jungen Erwachsenen Dein Wissen praxisnah zu vermitteln, und bist schon ein paar Jahre im Beruf tätig? Dann könnte der Quereinstieg als Berufsschullehrer für dich als Staatlich geprüfter Techniker eine Option sein. Da überall Lehrermangel herrscht, stehen die Chancen für Seiteneinsteiger so gut wie nie zuvor. Selbst ein Hochschulabschluss ist nicht mehr zwingend erforderlich. Das solltest du wissen, wenn du darüber nachdenkst, in Voll- oder Teilzeit als Techniker an einer Berufsschule zu unterrichten.

Großer Vergleich der Techniker-Weiterbildung im Fernstudium

Neben den Technikerschulen in Vollzeit und Teilzeit ist die Techniker-Weiterbildung im Fernstudium die flexibelste Variante. Es zeichnet sich dadurch aus, dass der Schüler seiner Vollzeitbeschäftigung nachgehen kann und die Weiterbildung zum Techniker in seiner Freizeit absolviert. Das Fernstudium bietet die größtmögliche Flexibilität, erfordert aber dementsprechend auch die größte Selbstdisziplin.

Bei einer Fernschule kann der Technikerschüler den Startzeitpunkt der Weiterbildung meist frei wählen. Denn die angebotenen Lehrgänge sind nicht an einen festen Stundenplan gebunden. Materialien, wie zum Beispiel Studienhefte, werden dem Schüler zugesendet, sodass er in Ruhe zu Hause lernen kann.

Sollte ein Technikerschüler trotzdem noch Fragen haben, kann er sich – je nach Fernschule – per Mail oder Telefon an Tutoren oder Fernlehrer wenden. Andere Bildungseinrichtungen bieten regelmäßigen Samstagsunterricht an.

Nach dem Techniker studieren

Um ohne Abitur studieren zu können, sind längst keine Umwege im Lebenslauf mehr nötig. Mit einem Techniker in der Tasche ist mittlerweile ein Ingenieursstudium ohne Weiteres möglich. Je nach Bundesland und Hochschule können Meister- und Technikerabsolventen unter Umständen sogar die sogenannte allgemeine Hochschulzugangsberechtigung beantragen. Damit könnte also jeder Studiengang an der Universität aufgenommen werden. Oft ist das aber mit einem Antragsverfahren, einer Aufnahmeprüfung und/oder mit einem Probesemester verbunden.