Suchergebnisse

  1. H

    Emitterschaltung mit Stromgegenkopplung berechnen

    Du musst du falsche Formeln durchstreichen. oder möchtest du dem Prüfer zwei Ergebnisse zur Auswahl anbieten. Das kommt nicht gut an.
  2. H

    Emitterschaltung mit Stromgegenkopplung berechnen

    Was heißt da richtig. Deine Formel für R1 ist falsch!
  3. H

    Emitterschaltung mit Stromgegenkopplung berechnen

    Ich gehe davon aus, dass RE wechselspannungsmäßig kurzgeschlossen wird und RL wechselspannungsmäßig angeschlossen ist. Mein Vorschlag: Ib = 30mA/150 = 0,2mA Iq = 5*Ib = 1mA R1 = (UB -UBE -URE) / (Iq+Ib) R1 = 10,4V/1,2mA R1 = 8,667kOhm R2 = (UBE+URE) / Iq R2 = 1,6V/1mA R2= 1,6kOhm RE = URE...
  4. H

    Sigma-Delta-Modualtor

    I2C ist halt langsam in der Übertragung selbst wenn der Slave gleich antwortet. Außerdem ist die zeitliche Dauer relativ ungenau verglichen mit SPI. Wie stark das stört hängt von der Taktrate deiner Regelung ab.
  5. H

    Ersatzspannungsquelle

    Einfach die Spannungsquelle durch einen Kurzschluss ersetzen. Dann loslegen. Eventuell ein bisschen umzeichnen. Ri = (4R) || ( (4R) +(R||R) ) 4R parallel ( 4R +(R parallel R) ) Du solltest dann auf dieses Ergebnis kommen: Ri = (36/17)*R
  6. H

    Formel Spannungsfall im Drehstromnetz

    Die Fomel mit dem cos phi ist ein sehr gute Näherung für die Reduzierung der Spannung am Verbraucher, wenn der Spannungabfall relativ klein ist (bis zu eingen Prozent).
  7. H

    Spannung des Kondensators zum Zeitpunkt τ bestimmen

    τ = 6kOhm*220uF = 1,32s uc(t) = 3V*(1-e^(-t/1,32s)) 3τ = 3*1,32s = 3,96s 5τ = 5*1,32s = 6,6s
  8. H

    Brückenschaltung Anwendung

    Die Methode mit der Dreieck-Stern-Umwandlung Im Anhang die Datei mit allen Schaltungen für die Simulation mit LTspiceXVII.
  9. H

    Brückenschaltung Anwendung

    Das liegt an deinem runden der Zahlen. Mit einer Stelle mehr bei allen Zahlen wärst du näher an die 40Ohm gekommen. Aber wahrscheinlich muss das bei euch gar nicht so genau sein.
  10. H

    Brückenschaltung Anwendung

    Danke. Ich sehe du hast keine 40Ohm genommen.
  11. H

    Brückenschaltung Anwendung

    Mit welcher Methode hast du die Leistung bestimmt? Damit meine ich Maschenstromverfahren, Knotenpotentialverfahren, Dreieck-Sternumwandlung, ...
  12. H

    Brückenschaltung Anwendung

    Bei der letzten Aufgabe kommt doch der 50Ohm Widerstand R5 dazu. Da kommt bestimmt nicht 1,83V heraus. Da reduziert sich die Spannung U12 auf 925,75mV und Pr5 wird damit 17,14mW.
  13. H

    Brückenschaltung Anwendung

    Mit welcher Methode hast du die letzte Aufgabe(Leistung) berechnet?
  14. H

    Brückenschaltung Anwendung

    U12 bei 0°C 0°C R1=37,5Ω R3=100Ω R2=R4=40Ω Ri=25,5Ω U0=12V Rges = (R1+R2)*(R3+R4)/(R1+R2+R3+R4) = 49,8851Ω Uq = U0*Rges/(Ri+Rges) = 7,9408V U1 = Uq*R2/(R1+R2) = 4,0985V U2 = Uq*R4/(R3+R4) = 2,2688V U12 = U1-U2 U12 = 1.8297V ----------------
  15. H

    Brückenschaltung Anwendung

    Ich denke, dass das die gewünschte Lösung ist. Rechnet man mit U12=1,3V, dann bekommt man R2=R4=40.0192 Ohm. Statt 8,2V ergeben sich dann bei einer der zwei Löungen 8,18894V. Vielleicht war ja die Angabe 8,2V nur der Hinweis, dass von den zwei Lösungen die mit 40,x Ohm gilt. Im Prinzip sind...
  16. H

    Brückenschaltung Anwendung

    Ich habe das jetzt mal berechnet. Ich muss sagen, das war ziemlich anstrengend. Rechnet man mit U12=1,3V, dann bekommt man R2=R4=40.0192 Ohm. Statt 8,2V ergeben sich dann bei einer der zwei Löungen 8,18894V. Vielleicht war ja die Angabe 8,2V nur der Hinweis, dass von den zwei Lösungen die mit...
  17. H

    Knotenpotentialanalyse

    Statt dB auf "Linear" umschalten/anzeigen lassen. Das geht bestimmt mit der Skalierung der y-Achse.
  18. H

    Knotenpotentialanalyse

    Du solltest da besser ein .AC-Analyse machen. Da bekommst du gleich die komplexen Werte als Zahl. Nimm 100Hz als Anfang und 10kHz als Ende für die AC-Simulation.
  19. H

    Knotenpotentialanalyse

    100Hz Ux = 4.1914V - J*0.0266V Uy = 4.99199V - J*0.000263V 10kHz Ux = 2.9884V - j*1.8962V Uy = 4.9801V - j*0.01877V
  20. H

    Knotenpotentialanalyse

    Nachtrag: Wenn dort PSPICE steht, dann solltet ihr das doch bestimmt zusätzlich simulieren. Mach das mal zur Kontrolle. Ich nehme natürlich LTspiceXVII dafür.
Top