Aktueller Inhalt von isi1

  1. isi1

    Digitaltechnik

    Da müsstest Du erklären, wie Du drauf kommst. Ist denn meine Erklärung nicht verständlich? Dann versuch doch mal das https://de.wikipedia.org/wiki/Karnaugh-Veitch-Diagramm
  2. isi1

    Digitaltechnik

    Das kann doch überhaupt nicht sein, da das (große) B in der Originalgleichung X = (a∧b) ∨ (a∧b∧c) ∨ (a∧b) garnicht vorkommt.
  3. isi1

    Digitaltechnik

    X = (a∧b) Das c in der Mitte schränkt diese Klammer weiter ein. Dies kommt aber nicht zur Wirkung, da das größere (a∧b) die Klammer (a∧b∧c) bereits einschließt.
  4. isi1

    Magnetische Flussdichte

    Falls man es außerhalb von (4|3|z) noch wissen will: Außerhalb des Drahtes gilt |B| = µ0*50A / (2 pi r) mit r= √((x-4)²+(y-3)²) Innerhalb des Drahtes steigt |B| von der Drahtachse (B=0 T) aus linear bis zum Rand des Drahtes auf den Wert obiger Gleichung
  5. isi1

    Magnetische Flussdichte

    Das ist einfach, wenn sonst nichts gefordert ist, denn an der Stelle (4|3|z) ist |B| = 0
  6. isi1

    Diodengehäusetemperatur Td

    Könntest Du erlauben, dass bei Angaben 2,6 K/W mit einer Stelle hinter dem Komma auch beim Ergebnis die 2. Stelle gerundet wird, Peter? Oder war das mein verbesserter Tippfehler mit / und * ?
  7. isi1

    Diodengehäusetemperatur Td

    Geht das nicht so, dass die Wärme 0,7*18 = 12,6W durch die 0,45 und 2,6 = zusammen 3,05 K/W gehen muss. Also Td = -5°C + 12,6 W * 3,05 K/W = 33,4°C
  8. isi1

    Differentieller Widerstand

    Klar, Okan.
  9. isi1

    Differentieller Widerstand

    Geht nicht einfach S = (I*U < 0°) = (0,3V * 75mA < (75°-75°)) = (22,5 mW < 0°), da die Winkel gleich sind. Eigentlich heißt die Formel S = I * (U*), wobei U* das konjugiert komplexe UQ ist.
  10. isi1

    ÜA: Magnetischer Kreis

    Antreibende magn. Spannung: Vm = I*N = 100 A(wdg) Magn. Länge L = 4(x-y) Magn Querschnitt A = y² Reluktanz Rm = L/(µ*A) Formel Phi = Vm/Rm = I*N * µ0*µr*A/L Fehler in der Zeichnung bzw. Angabe: (x-y) = (60 - 100) = -40 mm ... muss positiv sein, sonst ist kein Platz für die Wicklung
  11. isi1

    Phasenlage im Summenpunkt

    Das ist richtig, was Du schreibst, Anna. Wahrscheinlich sollte man noch erklären, warum T2 die Phase nicht dreht? Wenn T1 durchgesteuert wird, hebt er die Spannung an beiden Emittern. Für T1 wirkt der Emitterwiderstand als Gegenkopplung, T2 hingegen hat die Basis an einer festen Spannung und...
  12. isi1

    Phasenlage im Summenpunkt

    Das soll eine Mitkopplung sein, Anna, die die Dämpfung des Eingangsschwingkreises kompensiert. Wenn man P zu weit aufdeht, pfeift der Empänger (mit der Differenzfrequenz aus LsCs und der Sendefrequenz) und strahlt Hochfrequenz über die Antenne ab (bedauerlicherweise auch zur Störung der...
  13. isi1

    Drehstromschaltkreis Ströme berechnen

    Wenn man die per Simulator gemessenen Spannungen ansieht, hat er die Sternspannung 400/√2=282,8V Da er das "rms" so betont hat er vielleicht U1 = 400V * sin(jωt) in der Aufgabenstellung?
  14. isi1

    Brauche dringend Hilfe beim Arduino. Zahle 100 Euro für Problemlösung und schnelle Hilfe!

    Das Bauteil wird wohl ein "Adjustable Output Regulator 1117" sein. Was hast Du denn außen an dem Arduino noch dranhängen?
  15. isi1

    Drehstromschaltkreis Ströme berechnen

    Klappts nicht, Geschichtefreak? Beispiel: Verbraucher 2: I1= (231V<0°)/(50+j100pi*0,002)=4,62A<-0,72°) I2= (231V<-120°)/(50-j/(100pi*0,2mF)=4,40A<-102,34°) I1+I2= (5,70A<-49.84°) Wahrscheinlich hast Du kein 400V-Netz, da Deine Werte differieren. Weißt schon, der Divisor ist √3 und nicht √2.
Top