Hallo,
danke für die gute Zusammenfassung! Ich bin nach (viel zu) langer Zeit auch auf einige Tipps allein gekommen, beispielsweise auf den Lernplan und das Musik hören. Bewirkt bei mir Wunder!
Ich habe mir beispielsweise einen Kalender mit Wochenansicht besorgt, und pro Woche befestige ich ein Post-It mit aktuellen TODOs. Es gibt nichts Schöneres, als den Moment, wenn alles endlich abgehackt ist!
Was für mich nicht so einfach ist, ist gesundes Essen. Regelmäßig einkaufen, gut und leider oft aufwändig kochen ist einfach nicht so meins. Aber Vitaminmängel die dadurch entstehen merkt man sofort! Man ist immer müde und schlapp... Hab deswegen auch angefangen Vitamine zu nehmen, es gibt da ja auch extra Präparate extra fürs Lernen :D .
Außerdem gehe ich auch unglaublich gern morgens Laufen oder am Abend eine Runde spazieren, entweder um danach richtig durchzustarten oder als Belohnung für einen "braven" Tag ^^.
Powernaps zeigen bei mir keinen Erfolg. Erstens fällt es mir tagsüber unendlich schwer überhaupt einzuschlafen (abends hab ich damit kein Problem), und zweitens bin ich danach noch müder als vorher. Aber ich kenne auch einige Kommilitonen, die damit gute Erfolge erzielen.
LG Irene :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
@Thomas, ein wirklich schöner und informativer Blogbeitrag! Da fällt mir zumindest mit einigen Tipps das lernen leichter, vor allem der Punkt: "Künstlich Zeitdruck generieren" entspricht absout meiner Art und Weise zu lernen. Unter Druck ist man eben angestrengter und gibt sich vielleicht mehr Mühe ;)