Bildungsprämie: kleine Alternative zum BAföG für Teilzeit-Techniker

Für viele ist bereits das Meister-BAföG oder das reguläre BAföG die tragende Säule der Finanzierung einer Techniker-Weiterbildung. Wer diese Förderung etwa wegen der Verschuldung nicht beantragen will, für denjenigen ist die Bildungsprämie vielleicht eine Alternative dazu. Sie ist aber lediglich ein relativ kleiner Zuschuss (500 Euro) zu den Lehrgangskosten, während hingegen mit einer Förderung aus dem BAföG und der monatlichen Förderung daraus auch der Lebensunterhalt bestritten werden kann.

Bildungskredit: Zinsgünstiges Darlehen für Vollzeit-Techniker

Wer Meister-BAföG beantragt, bekommt meist zusätzlich zur Förderung einen Bildungskredit von der KfW-Bank angeboten, der aber auch unabhängig vom BAföG bezogen werden kann. Der Bildungskredit ist auf Weiterbildungen in Vollzeit beschränkt. Er ist also nichts für Techniker-Lehrgänge in Teilzeit oder per Fernstudium.

Meister-BAföG für die Techniker Weiterbildung

Die interessanteste Förderung für werdende Techniker ist das sogenannte Meister-BAföG, da man monatlich einen Betrag bekommt, der zum Überleben ausreicht, und man sich somit den Techniker (teil-)finanzieren kann.

Die gesetzliche Grundlage dazu ist das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (ABFG). Eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker ist grundsätzlich für diese Förderung geeignet – wie eben auch eine Fortbildung zum Meister, die dem Zuschuss den Namen gibt.