staatlich geprüfter Techniker - Fachrichtung Mechatronik

Staatlich geprüfte Techniker im Bereich Mechatronik sind an der Errichtung und Instandhaltung "komplexer Systeme" beteiligt. Dies bedeutet, sie fertigen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, führen diese zu einem System zusammen und installieren die notwendige Steuerungssoftware. Anschließend warten sie das System auch und reparieren es bei Bedarf. Der Ausbildungsweg Staatlich geprüfter Techniker im Bereich Mechatronik wird man zumeist über eine Ausbildung. Deren Dauer wird auf dreieinhalb Jahre veranschlagt und sie wird von den Kammern für Industrie und Handwerk durchgeführt. Allerdings kann man auch über ein Studium Mechatroniker werden. Der entsprechende Bildungsweg nimmt drei bis vier Jahre in Anspruch. Allein in Deutschland werden mehr als Hundert entsprechende Bachelor-Studiengänge angeboten.

Beliebt ist zudem auch die Möglichkeit des dualen Ausbildungswegs, um Mechatroniker zu werden. Man arbeitet im Betrieb, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Zeitgleich erlernt man der Fachschule die theoretischen Grundlagen.

Potenzielle Arbeitgeber für Mechatroniker

Mechatroniker werden in praktisch allen fertigenden Betrieben benötigt. Insbesondere Unternehmen, die im Maschinenbau oder der Automatisierungstechnik tätig sind, suchen entsprechende Fachleute. Aber auch Firmen, die im Kraftfahrzeug-, Luft-, und Raumfahrzeugbau tätig sind, haben immer wieder Bedarf an Mechatronikern. Gleiches gilt für Unternehmen aus der Kommunikations-, Informations- und Medizintechnik.

Wer sich für ein Studium auf dem Weg zum Mechatroniker entscheidet und auch einen Master macht, hat die Möglichkeit, hier eine Spezialisierung vorzunehmen. Die möglichen Arbeitsfelder werden so zwar etwas kleiner, man wird jedoch für die Unternehmen aus der Wunschbranche interessanter.

Gehaltsaussichten für Mechatroniker

Wer sich für eine Ausbildung zum Mechatroniker entscheidet, erhält in deren Rahmen die üblichen Ausbildungsvergütungen. Anschließend steigen die Gehaltsaussichten deutlich an. Berufseinsteiger mit abgeschlossener Ausbildung dürfen mit 30.000 bis zu 40.000 Euro Brutto pro Jahr rechnen. Wird man später sogar Team- oder Projektleiter, winken bis zu 80.000 Euro jährlich.

Folgende Schulen bieten die Weiterbildung zum staatlich geprüfte Techniker in der Fachrichtung Mechatronik an:

  1. Freiherr-vom-Stein Berufskolleg

    Becklohhof 18, 59368 Werne
  2. Grundig Akademie Gera

    Friedericistraße 11, 07545 Gera
Weitere Schulen, die den staatlich geprüften Techniker in der Fachrichtung Mechatronik anbieten findest du hier

Interessante Jobs im Bereich Mechatronik findest du in unserem Stellenmarkt

Weitere Fachrichtungen im Überblick