staatlich geprüfter Techniker - Fachrichtung Elektrotechnik

Staatlich geprüfte Techniker für Elektrotechnik planen und entwickeln Systemkomponenten der Energieerzeugung, der Versorgungs- und Haustechnik, der Automatisierungstechnik sowie der Kommunikations- und Informationstechnik. Sie erstellen technische Zeichnungen, berechnen Schaltungen, programmieren Elektronikbauteile, erstellen Messberichte, führen innerbetriebliche sowie gesetzlich vorgeschriebene Prüfungen durch und sie erarbeiten bei auftretenden Fehlern Lösungsvorschläge. Zusätzlich sind sie in der Lage, die Produktion von elektrotechnischen Bauteilen, Komponenten und Maschinen, deren Montage sowie die Inbetriebnahme von elektronischen Systemen zu organisieren und zu überwachen.

Im Innendienst arbeiten Techniker für Elektrotechnik zumeist am Computer. Sie konstruieren Schaltplänen mittels CAD, entwickeln Software, erledigen die technische Dokumentation und Kalkulation geplanter Baugruppen, Werkzeuge und Aufwendungen. Sie erstellen Stücklisten und arbeiten Fertigungs- und Prüfunterlagen aus. In Entwicklungswerkstätten und im Prototypenbau erstellen sie Labormuster und testen sie auf Funktionstüchtigkeit unter Einhaltung gesetzlicher Vorgaben. In der Produktionshalle überwacht der geprüfte Techniker für Elektrotechnik den Fertigungsablauf und die Montage, plant die Qualitätssicherung, legt Prüfmaßnahmen fest und führt die Prüfungen und deren Dokumentation gegebenenfalls selbst durch. Darüber hinaus planen und überwachen Elektrotechniker die Wartung und Instandhaltung vorhandener elektronischer Maschinensysteme.

Innerhalb der Fertigung geht es zuweilen recht laut zu, sodass neben Arbeitskleidung und Schutzhelm auch Gehörschutz notwendig ist. Im Außendienst sind geprüfte Techniker für Elektrotechnik vor allem im Kundendienst und Montageservice tätig. Hierbei sind sie viel unterwegs, oft auch im Ausland. Weil sie sich nach den zeitlichen Gegebenheiten ihrer Kunden und deren Produktionsprozessen richten müssen, gehören flexible Arbeitszeiten genauso zum Beruf wie Bereitschaftsdienste. Häufig arbeiten Experten für Elektrotechnik, die in der Produktion beschäftigt sind, im Schichtdienst. Im jeweiligen Verantwortungsbereich führen sie Mitarbeiter und koordinieren deren zielorientierte Zusammenarbeit. Bezüglich einzuhaltender Normen und Sicherheitsbestimmungen sind Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt wichtige Voraussetzungen für erfolgreiches Arbeiten. Im Umgang mit Auftraggebern, Lieferanten, Mitarbeitern sowie Vorgesetzten sind Kommunikationsstärke, Serviceorientiertheit und Verhandlungsgeschick wichtig.

Das monatliche Bruttoeinkommen für einen staatlich geprüften Techniker für Elektrotechnik beträgt aktuell durchschnittlich zwischen 3400 und 4000 Euro.

Folgende Schulen bieten die Weiterbildung zum staatlich geprüfte Techniker in der Fachrichtung Elektrotechnik an:

  1. Staatliche Technikakademie Weilburg

    Frankfurter Straße 40, 35781 Weilburg
Weitere Schulen, die den staatlich geprüften Techniker in der Fachrichtung Elektrotechnik anbieten findest du hier

Interessante Jobs im Bereich Elektrotechnik findest du in unserem Stellenmarkt

Weitere Fachrichtungen im Überblick