szmtag

welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von aslanliaslan, 16 Nov. 2009.

  1. Welche farbe von drähten verwendet bei gleichstrom+,gleichstrom-,mittelpunktleiter,,,hauptstromkreis für AC/DC,,steuerstromkreis für gleichstrom,steuerstromkreis für wechselstrom,,A/Causenleiter,drehstromr,s,t?kann mir jemand helfen danke:mecker:
     
  2. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Lass mich dort anfangen, wo´s vorgeschrieben ist:
    Der PE-Leiter (Potential Erde) MUSS gelb-grün sein.
    Der PEN-Leiter (protective earth neutral) MUSS gelb-grün wie der PE-Leiter und an den Enden zusätzlich blau gekennzeichnet sein.
    Der Neutralleiter MUSS blau sein.
    Kein Leiter in Netzspannungsinstallation darf rot sein. (Das war früher einmal die Erde!)

    Der Rest ist - du wirst es nicht glauben - Konvention:
    Die Farben gelb und grün verwendet man in der Netzspannungsinstallation nicht
    (Verwechslungsgefahr mit PE- oder PEN-Leiter!);
    Phasen macht man meist schwarz, braun oder grau;
    geschaltete Leitungen macht man violett, orange, weiss, ...

    Niederspannungskreise und Steuerkreise macht man in allen Farben,
    alles gleich oder bunt, einfarbig oder bunt, geringelt, getupft, gestreift, numeriert oder beschriftet.
    Ich mach gern Wechselspannungssteuerleitungen so wie Netzspannungsleitungen
    und Gleichspannungskreise mit + = rot, 0 = blau und - = schwarz,
    aber sein muss das nicht!

    P.S.: Blau wie Blus ist bestenfalls ein running gag! ;)
     
  3. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Aber bitte hellblau.. denn dunkelblau wird sehr oft als 24VDC verwendet...

    MfG

    Dirk
     
  4. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Hast schon recht, aber mittelblau lass ma grad auch noch gelten, gell? ;)
     
  5. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Also Narrenfreiheit gibt es nicht.
    Es gibt eine Norm VDE 0113 Teil 2, die sieht die Geschichte etwas anders.
    Der Erbauer kann mit der Käufer, bzw. Betreiber eine Vereinbarung treffen.
    Ist diese nicht getroffen, so gilt die Norm :eek:

    Es ist zwar nicht ganz so tragisch, da ja jeder Leiter am Anfang und Ende klar gezeichnet sein muss. Damit ist sichergestellt, dass jeder Leiter klar zugeordnet werden kann.
    Das ganze nennt man Einzeladerkennzeichnung. ;)
     
  6. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Hi Peter

    das erinnert mich an den Kommentar zu einem meiner letzten Beiträge:

    ...haarspalterei... hihihi

    LG Dirk
     
  7. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Und was steht da drin?
    Bitte fass es uns kurz und praxisbezogen zusammen!

    Und das ist in Deutschland SICHER bei JEDEM Gerät, jedem Apparat und jeder Anlage so?
    (Als in der Praxis stehender Elektrotechniker würd´ ich mir das ja wünschen,
    aber sein tut´s das leider NICHT immer!)
     
  8. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Sorry es ist die VDE 0113 Tei1
    oder DIN EN 60204-1 welche auf für Österreich gültig ist. :)


    In Punkt 13.2.4 wird empfohlen.
    Was eine Empfehlung in einer VDE heist weis jeder, das ist fast wie ein Befehl.
    Schwarz: Hauptstromkeise
    Rot: Steuerstromkeise für Wechselstrom
    Blau: Steuerstromkeise für Gleichstrom
    Grün-Gelb natürlich wie gehabt.

    13.2.1 Jeder Leiter muss an jedem Anschluss in Übereinstimmung mit der technischen Dokumation identifizierbar sein.

    Keiner muss das machen. Ich würde eine Schaltanlage jedoch nicht abnehmen, wenn die Einzeladerkennzeichnung fehlt. Ganz einfach, dann gäbe es halt kein Geld.

    Es ist klare Vorschrift, noch klarer als die Farben.
     
  9. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Also das mit den Farben der Steuerstromkreise find ich ja persönlich überspannt,
    aber das mit der Einzeladernkennzeichnung ist ein sehr wertvoller Hinweis!
    Reicht da auch schon die Klemmenbeschriftung,
    oder muss da direkt der Leiter beschriftet sein?
     
  10. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Es heist doch klar Leiter.
    Das andere wäre ja eine Klemmenbezeichnung :LOL:

    Aber das steht ja klar in der Norm, die jeder Erbauer besitzt, denn das ist zumindest bei uns Vorschrift.

    Warum, gerade das macht Sinn.

    Es dürfen da schon andere Farben verwendet werden, jedoch muss das abgeklärt sein. Wenn wir beide zB. einen Vertrag machen um eine Schaltanlage, so gilt automatisch diese Norm. Es sei denn wir regeln das extra.
    Wenn nichts besonderes abgeklärt ist, kann ich mich darauf beziehen. :rolleyes:
     
  11. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Bezieht sich das eindeutig identifizierbar auf die Adernfarbe oder werden damit
    tatsächlich Einzeladerbeschriftungen wie Weidmüller Partex oder Phönix PATG gemeint?
     
  12. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    Mal eine Gegenfrage:
    Wozu stellt die Firma Weidmüller oder Phönix diese Beschriftungen her?

    Ich habe diese Norm nicht gemacht. Es ist eine Schweinearbeit, die Leiter zu bezeichnen. Ich kenne Verträge, da ist ausdrücklich nach dieser Norm zu fertigen.
    Viele Firmen haben Glück, dass die Kunden diese Norm nicht kennen :mecker:
    Ich würde entweder den Preis auf mindestens die Hälfte drücken, oder auf die Norm bestehen. Der Errichter hat ja das Recht auf Nachbesserung :LOL:

    Wie die Bezeichnung ausgeführt werden muss, sagt die Norm nicht aus. Nur dass die Leiter klar zu kennzeichnen sind. Aber ein System muss schon erkennbar sein.
    Sinn macht ZB. K1.13 somit ist klar: Am Schütz K1 Klemme 13
     
  13. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    @ Motormensch: Ich habe diese Norm nicht gemacht. Es ist eine Schweinearbeit, die Leiter zu bezeichnen.

    Hallo,

    Schweinearbeit ist richtig, aber:
    Der arme Elektriker der ohne einen Fehler suchen muß.
    Denn meißt ist in einer nicht sauber beshrifteten Anlage auch der Schaltplan nicht 100%. Und dann fängt die Sucherei an.
    Bei mir gehen keine Anlagen in Betrieb ohne Leiterbeschriftung.
    Wir gehen sogar hin und machen Stichproben(Bezeichnung Schaltplan==> Bezichnung Leiter und Bauteile).
    Und da haben wir schon heftige Differenzen festgestellt.
     
  14. AW: welche farben drähte wird verwendet bei gleichstrom

    muss schon sagen, dass man da schon mit Kanonen auf Spatzen schießt. Wenn die Klemmen sauber beschriftet sind sollte das eigentlich reichen. Alles andere ist ein Bonus über den sich zwar jeder Elektriker freut, aber letzten Endes auch die Maschinen teuerer macht. Und es ja nun nicht so das Maschinen Made in Germany die Günstigsten wären.
     

Diese Seite empfehlen