szmtag

Verteiler & Durchfluss von Gas

Dieses Thema im Forum "Versorgungstechnik" wurde erstellt von vincere, 23 Nov. 2011.

  1. Hallo Techniker,
    habe da mal eine Frage.
    Ich möchte eine Sauerstoffflasche an einen Selbstgebastelten Druckkessel anschließen. Ein Druckminderer sorgt für den Druck von ca 3 Bar.
    Der Druckkessel wird ein Vierkantrohr sein. Dort werden an der Seite ca 65 Ausgänge 3/8" (Ventile) angebracht. Also Löcher Bohren, Ventil anschweißen.
    Jetzt benötige ich den richtigen Durchfluss, sowohl für den Ausgang & dem Eingang.
    Wenn ich am Ausgang (Ventil) einen Durchfluss von 4l/min haben möchte, welchen Durchfluss benötige ich am Eingang? (4l/min * 65 Ausgänge?)
    Also brauche ich ca 260 l/min?
    Dennoch muss ich den Durchfluss an den Ausgängen mit den Ventilen auf 4l/min regulieren? Kann ich das mit einem Durchflussmesser für Gas machen?

    Noch eine wichtige Frage; wo bekomme ich einen Druckminderer für max. 3 Bar her, welcher einen Durchfluss von 260l/min besitzt?
     
  2. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Die große Schwierigkeit wird das sein:
    Vielleicht reicht aber auch ein manuell einstellbares Drosselventil.
    Der Rest ist eher simpel:
    Die Idee mit dem 4-Kantrohr ist gut (schönen großen Querschnitt wählen!)
    und da kommt auch ein Manometer rein und kalibrierte Düsen;
    dazu kannst du beispielsweise Vergaserdüsen nehmen (Dell'Orto!).
    Die halten die Abgangsvolumenströme gleich,
    solange hinter den Düsen kein sehr unterschiedlicher Gegendruck herrscht.
     
  3. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    meinst du, für die Abgänge kann ich keine normalen Ventile benutzen, welche ich an einen Durchflussmesser anschließe und die Ventile dann auf den gewünschten Durchfluss runterschraube`?
     
  4. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Hallo Vincere
    ich lese:
    Vierkantrohr ist für Druckbehälter ungeeignet, warum kann das nicht ein normales Rohr sein?
    Was gibt denn das für einen Igel?

    Bei den Durchflussmessern würde ich mal im Bereich Schweißzubehör schauen.

    Wo kommt denn dein Sauerstoff her und mit welchem Druck? Wenn er aus der Flasche kommt schaust du am besten auch beim Schweißzubehör, die 260 l/min sollten für einen normalen Druckminderer kein Problem sein.
    Bei der Verwendung mit Sauerstoff darauf achten, daß alles öl- und fettfrei ist.

    Gruß Thomas
     
  5. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    260 l/min bei 3 bar.
    Die typische Gasflasche hat 50 Liter bei einem Fülldruck von 200 bar.
    Nach 50 l * 200 bar /( 3 bar * 260 l/min ) = 13 min ist die Flasche leer.
     
  6. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Dann gibt es noch Flaschenbündel mit 440 oder 600 Liter, das reicht dann für 1 1/2 Stunden
     
  7. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Wenn hinter den Abgängen ca. der gleiche Gegendruck herrscht,
    brauchst du keine regelbaren Ventile, sondern nur die kalibrierten Düsen.
    Regeln kannst du die alle gemeinsam dort, wo das Gas in den Verteiler reinkommt.
    Das ist das eigentlich - als Druckkessel würde ich das nicht ansprechen
    und ein vierkantrohr finde ich bei dem gegenständlichen Druck auch nicht falsch:
    Das kann man schön bearbeiten, wenn ich an die vielen Düsen denk.

    Wo Vinc die Mengen an Sauerstoff herbekommt,
    darüber zerbrech ich mir zunächst nicht den Kopf,
    aber wenn man den Druck im Verteilerrohr konstant hält,
    indem man bei fallendem Druck im Speicher nach und nach aufregelt,
    können auch hohe Volumenströme stabislisiert werden.
     
  8. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Danke für eure Antworten, vor allem dir Schwarzer Peter.
    also direkt Kalibrierte Düsen einschweißen, ohne Gewindemuffen oder Ventile oder sonstiges.
    Der Drück bleibt bei 3 Bar. Wenn ich also 65 Ausgänge habe, welche jeweils 4 l/min durchfluss besitzen, aufgrund der Düsen benötige ich
    65 * 4 = 260 L/min
    Wenn ich 65 Ausgänge habe, die aber nur 2 l/min Durchfluss besitzen benötige ich nur
    65* 2 = 130 l/min, Die Düsen müssen aber halt spezifisch eingestellt sein?!
    Meinst du damit die Regulierung am Eingang für alle Düsen?

    Vielen Dank für deine Hilfe Schwarzer Peter
    schöne Grüße
     
  9. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Hi Vinc!
    Die Vergaserdüsen, die ich meine, sehen aus wie kurze Schlitzschrauben,
    tragen ein M6-Gewinde und bestehen aus Messing - siehe HIER.
    Die sind nicht einstellbar, sondern werden passend und kalibriert gekauft:
    Es gibt die (soweit ich mich erinnere) von ca. 35 bis 250,
    wobei das der Bohrungsdurchmesser in 1/100 mm ist.
    Die schweisst man nicht ein, sondern schraubt sie in ein geschnittenes Gewinde.
    Wenn das nicht gaaanz das richtige ist sowie zur Sicherheit und zur Dichtheit,
    kannst du sie mit Loctite mit Spaltbrückung einkleben.
    Wenn man SEHR vorsichtig ist, könnte man sie auch weich einlöten, nur wozu?

    Die Düsenquerschnitte müssen so dimensioniert sein,
    dass der gewünschte Volumenstrom eine nennenswerte Druckdifferenz
    zwischen Verteilergehäuse und Umgebung erfordert:
    Dazu muss der Druck im Verteilergehäuse groß
    gegen die Differenz der Gegendrücke der einzelnen Düsen sein.


    Den gewünschten Volumenstrom pro Düse
    würde ich mit einer Drossel zwischen Vorlagetank und Verteilergehäuse einstellen.

    Was soll denn das werden?
    ... ein Raketentriebwerk?
     
  10. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    danke,
    aber muss ich dann nicht das geschnittene gewinde anschweißen? irgendwie muss das ja zsm gebracht werden, das Vierkantrohr & die Ausgänge?

    Und das mit den Drücken der einzelnen Düsen und ihre Differenz zum gegendruck habe ich nicht ganz verstanden

    Danke trotzdem :)
     
  11. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Solange das Druckverhältnis p2/p1<0,5 ist, ist der Durchsatz durch die Düse konstant (p1 vor der Düse, p2 nach der Düse, !Absolutdruck verwenden) Will heissen, wenn bei den angegebenen 3 bar (4bar abs) der Druck nach der Düse kleiner als 1 bar (2 bar abs) ist, kannst du mit einem konstanten Volumenstrom rechnen.

    Wenn du das Ganze im gewerblichen Umfeld einsetzen möchtest, solltest du dich mal mit den einschlägigen Vorschriften und Regeln für Sauerstoff vertraut machen. Es gibt da einiges z.B. von den Berufsgenossenschaften. Da steht dann auch was zum Thema "geprüfte Schweisser" und geeignete Rohre (ausdrücklich erwähnt "Rohre mit kreisförmigem Querschnitt")

    Wenn es nur in der privaten Garage bleibt ist das natürlich egal, zumindest solange nichts passiert.

    Gruss Thomas
     
  12. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    In das 4-Kantrohr werden 65 x 4,8 mm-Löcher gebohrt und dort M6-Gewinde reingeschnitten.
    In diese werden die Düsen mit einem Schlitzschraubendreher eingeschraubt ggf. -gepickt.
    Fertig - mehr ist nicht!

    Sollte bei einer Düse ein viel größerer Gegendruck herrschen wie an einer anderen,
    dann wird durch diese natürlich auch ein geringerer Volumenstrom fließen,
    da für diesen die Druckdifferenz an der Düse maßgeblich ist.

    Wird das jetzt ein Raketenmotor?
     
  13. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Nein, ein Raketenmotor wird es nicht. Bist aber nah dran :)
    Ist auch nur eher Hobby Interesse in diesem Thema.. wenn du sehr interessiert bist kann ich dir eine pm schicken :)
    Wenn ich dort M6 Gewinde einschneiden lasse und die Düsen einschraube, meinst du das hält den Druck aus und ist es auch Dicht +(Loctite mit Spaltbrückung)? Die Dicke des Vierkantrohr wird nur ca 5mm betragen, höchstens.
    Danke :)
     
  14. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    Aber geh:
    3 Bar ergeben eine WINZIGE Belastung;
    Die Gewinde halten das locker (5 mm Wandstärke muss da gar nicht sein)
    und sind mit dem Loctite auch 100% dicht. (Schön fettfrei machen!)

    Über Details was DU damit machst per PN würde ich micht freuen!
     
  15. AW: Verteiler & Durchfluss von Gas

    kann dir irgendwie keine PM schicken... oder haste sie bekommen?
    habs nochmal per mail geschickt an dich :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Dez. 2011

Diese Seite empfehlen