Übertragungsfunktion LR-Glied (vierpol)

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Haltnicht, 22 Juni 2012.

  1. Hi,

    ich hab Probleme die Übertragungsfunktion zu berechnen.

    Es geht um so eine Schaltung hier:

    02061722.gif

    Generell gilt ja F = Ua / Ue

    dabei ist Ua = Ur, Ue = Ul+Ur

    Dann gilt also F = Ur / Ul+Ur

    Wegen proportionalität gilt:

    F = R / R + jwL

    Ab hier weiß ich nicht weiter. Geht übrigens um das Fach Regelungstechnik. Es sollte also theoretisch die
    Übertragungsfunktion eines T1 (oder P-T1?) Gliedes rauskommen. Ich weiß aber leider nicht wie ich das mathematisch hinkriegen soll :(
     
  2. AW: Übertragungsfunktion LR-Glied (vierpol)

    Die Kettenmatrix im Bildbereich ist \begin{bmatrix}1 & s\cdot L \\ 0 \mathrm{S} & 1 \end{bmatrix} \cdot \begin{bmatrix}1 & 0 \Omega \\ \frac{1}{R} &  1 \end{bmatrix} \ = \  \begin{bmatrix}\overbrace{1 + s \cdot \frac{L}{R}}^{a_{11}} & s \cdot L   \\   \frac{1}{R} &   1 \end{bmatrix}. Die Übertragungsfunktion ist G(s) \ = \ \frac{1}{a_{11}} \ = \ \frac{1}{1 +s\cdot \frac{L}{R}},
    wie Haltnicht mit \mathrm{j}\cdot \omega für s bereits richtig berechnet hat. Ein Vergleich mit Tfür \frac{L}{R} zeigt die Übereinstimmung mit der Übertragungsfunktion eines PT1-Gliedes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Juni 2012
  3. AW: Übertragungsfunktion LR-Glied (vierpol)

    Achso weil T = L/R rechne ich überall durch R, habe dadurch T und die anderen R's fallen weg bzw werden 1, super danke! :D
     
  4. AW: Übertragungsfunktion LR-Glied (vierpol)

    Hallo,
    das ist ein Spannungsteiler. Den du rechnest du genau so wie mit Widerständen.

    Ua = Ue * R/(R+jwL)


    Ua/Ue = R/(R+jwL)

    U/Ue = 1/(1+jwL/R)

    das L/R ist die Zeitkonstante T1

    T1 = L/R

    Ua/Ue = 1/(1+jwT1)
    -------------------------
     

Diese Seite empfehlen

Seitenaufbau:
0,0799 Sekunden
Speicher:
5,396 MB
Datenbankabfragen:
10