Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

Dieses Thema im Forum "Versorgungstechnik" wurde erstellt von peterkind, 14 Jan. 2012.

  1. Hallo zusammen,

    wie berechnet man die Reduktionsfaktor für die Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel
    (Kabel nebeneinandem verlegt)?. da bei parallelverlegung von Kabel vermidernt sich die nominale Strombelastbarkeit, diese wegen die gegenseitig Erwärmung von Kabel

    im Internet und Bücher, findet man nur die Forme für die Verlegung der Kabel in dreieck, dazu gilt verschidene bBetriebbedingungen, die nur bei Verlegung der Kabel in dreieck gültig sind

    Danke für Ihre Antwort

    Peterkind
     
  2. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Das findest du grundsätzlich nicht in Büchern oder nicht im Internet,
    sondern in den einschlägigen Normen, z.B. DA!
     
  3. AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Hallo derschwarzepeter

    dank für deine Antwort, ich untersuche gerade die Dauerstrombelasbarkeit von Einleiterkabel.

    was in Normen stehen, gelten nur für die nominale Strombelastbarkeit des einzelkabels,und das habe ich schon bestimmst. aber jetzt kommt eine andere aspekt.

    also bei nebeneinander verlegte Kabel, sind die Verluste in jedem einzelkabel nicht gleich. daher wird die nominale Strombelastbarkeit durch die gegenseitige Erwärmung des Kabel vermindert. Deshalb wird bei parallelverlung des Kabels (Z b. systeme R1S1T1-R2S2T2) eine andere Strom berechnen, der man als Dauerstrombelasbarkeit nennt.
    wie man dieser Strom berechnet finde ich bis jezt in keine Litterature

    Danke

    peterkind
     
  4. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Also ich seh das so,
    dass du nur die entsprechende Verlegeart aus der Norm wählen musst.
    Da gibt´s ja WIRKLICH alle Varianten!
     
  5. AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Hallo,

    zur Geltung kommt hier neben der Verlegeart auch noch die Häufung.

    Nachrechnen kannst du das Z.Bsp. hier

    MfG
     
  6. AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Hallo dank für Ihre mithilfe

    die Lösung habe ich endlich im Buch "Elektrische Kraftwerke Und Netze"

    von Dietrich Oeding,Bernd Rudiger Oswald gefunden

    (Kapitel 10 ab seite 340 gefunden)

    dank

    :D:D:D:D
     
  7. AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Hallo zusammen
    ich habe eine kurze Frage.
    ich habe ein 20 kv Mittelspannungskabel, die Frage ist
    bei der Berechung der dielektrische Verluste muss ich die 20 kV durch würzel 3 teilen????

    hier ist der Form

    Pvd=ωCtanδ.U²


    Thx
     
  8. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Du kannst die 20 kV auch durch würzel 5 teilen,
    aber die tatsächlichen Verluste bekommst du nur raus,
    wenn du auch die tatsächlich anliegende Spannung einsetzt
    und die ist eben 20 kV!

    Wenn das Einzeladern wären,
    würd ich´s übrigends durch 2 teilen:
    Ist ja ein kapazitiver Spannungsteiler;
    jede Adernisolation trägt die halbe Spannung!
     
  9. AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Hallo zusammen
    ich bin unter stress und brauche Ihrer Hilf
    gestern war das Kolloquim meines BA, und mein Betreur hatte mir hingewiesen
    dass, ich ein falsch Frequenz für die Simulation eingesetzt hatte. Da ich nicht sicher war,habe ich abgesagt.
    heute habe ich bermerkt dass, der Recht hatte.
    der Abgabetermin meines Berichts ist in 2 Wochen. jetzt stelle ich mich viele Fragen
    soll ich der Fehler korrigieren ohne ihn voher was zu sagen? oder soll ich den Bericht so lassen?
    von der Gesamtergebnisse meines BA spielt dieses Fehler nur wenige Rolle.

    was sind Ihre meinung ?

    freue mich auf Ihre Antwort
     
  10. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Hallo Peterkind!
    Ich will dir (und so manchen anderen!) jetzt ein großes Geheimnis verraten:
    Das was DU vor dir siehst, können die Leser im Forum nicht unbedingt auch sehen,
    oder nur dann, wenn du´s hier reinstellst (Urheberrecht beachten!)
    Nachdem wir deinen Bericht also nicht kennen,
    können wir auch nicht sinnvoll raten.
    :confused:
     
  11. AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Kann Raten bei technischen Fragestellungen überhaupt sinnvoll sein ?
     
  12. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Ja, jetzt gleitet´s ins Philosophische ab ...
    ... aber es ist leider eine unbestreitbare Tatsache,
    dass die größte Schwierigkeit bei wirklich vielen Themen
    nicht die Antwort, sondern die Formulierung der Frage darstellt.
    (Wir hatten schon mehrfach die Frage: "Kann mir bitte jemand helfen?",
    ohne dass der Verfasser dazu geschieben hat, WOBEI ihm geholfen werden soll.
    Manche brauchen trotz Nachfrage noch über 10 Beiträge, bis sie die Frage rausrücken!)

    GAAANZ beantwortungswütige Forenuser (mich eingeschlossen) sehen sich manchmal veranlasst,
    verschiedenste Möglichkeiten der Fragestellung anzunehmen und dann einige oder alle zu beantworten,
    aber das kann ja doch echt nicht das Ziel sein, oder? Gerade von einem Techniker sollte man erwarten können,
    dass er wenigstens seine FRAGE zweifelsfrei ausdrücken kann!
    o_O
     
  13. AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Bis das mit der Frage klappt, kann er ja schonmal mit einer Zitrone üben ...
     
  14. derschwarzepeter

    derschwarzepeter Mitarbeiter

    AW: Strombelastbarkeit bei parallelverlegung von Kabel

    Lieber pleindespoir,
    auch wenn mir dein Humor aus der Seele spricht
    (gar ned wahr, dass Technik trocken sein muss!),
    so muss ich als Moderator UNS beide zur Ordnung rufen:
    Das hat mit Versorgungstechnik nichts zu tun
    und gehört damit weder in dieses Forum,
    noch in dieses Thema.
     

Diese Seite empfehlen

Seitenaufbau:
0,0776 Sekunden
Speicher:
5,487 MB
Datenbankabfragen:
9