Staatlich geprüfter Informatiker - kfm. Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Weiterbildungsmöglichkeiten" wurde erstellt von romanfc, 22 Sep. 2008.

  1. romanfc

    romanfc Guest

    Hallo,

    ich mache zZ eine kaufmännische Ausbildung und würde gerne im Anschluß daran eine Weiterbildung zum Staatlich geprüften Informatiker (4 Jahre Teilzeit) machen. Die meisten Fachschulen setzen eine Ausbildung im "gewerblich-technischen Bereich" voraus.

    Hat jemand Erfahrung mit dem Staatlich geprüften Informatiker und weiß, ob man mit einer kaufmännischen Ausbildung Chancen hat, angenommen zu werden? Gibt es evtl. Ausnahmeregelungen?

    Gibt es sonstige Voraussetzungen (Notenschnitt etc.)?

    Wäre sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Sep. 2008
  2. AW: Staatlich geprüfter Informatiker - kfm. Ausbildung

    Hallo romanfc,
    im eigentlich ist das mit dem Kaufmäninschen immer so eine Sache, die Frage ist welchen Bereich des Kaufmanns du gelernt hast und was du zur Zeit ausübst?
    Beim mir z.b. ist es auch noch so eine Sache, ich habe vor mein Fernstudium beim DAA-Technikum zu machen. da steht z.B. drin:
    einschlägige Berufstätigkeit --> Als "einschlägig" wird dabei eine qualifizierte Fachtätigkeit im wirtschaftlichen/kaufmännischen Bereich, im Verwaltungsbereich oder im elektronischen Bereich erwartet.
    Was heißen soll das wenn du aus dem Lebensmittelbereich kommst eigentlich keine Chance auf eine Zulassung hast. Wenn du allerdings deinen Bürokaufmann, Kaufmännische Ausbildung im Elektrohandel oder dem gleiche gemacht hast, es keine Probleme be ider Zulassung geben dürfte.
    Beim mir werden zum Glück die 2 Jahre beim Bund angerechnet wo ich Tipse gespielt habe. Lt. dem netten Mann am Tel. müßte das für die Zulassung ausreichen.
    Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Aber ein Tip von mir, um das mit der Zulassung zu klären ist es immer besser sich telefonisch mit den Schulen kurz zu schließen, die sind die Profis.

    Mfg
    Marcel
     
  3. AW: Staatlich geprüfter Informatiker - kfm. Ausbildung

    Hallo,

    hole mal dieses alte Thema hoch, weil ich keine Antwort von der DAA bekomm bzw. zurzeit zwar keine Anmeldung möglich ist, ich aber meine Zukunft doch gern planen möchte. Also kurz zur Situation, habe auch eine kaufmännische Ausbildung, aktuell (seit einem Jahr) bin ich in einem kleinen Betrieb zuständig für ein wenig Datenbankprogrammierung bzw. Netzwerk und IT allgemein. Meint Ihr, dies könnte als "Qualifikation" reichen, oder nicht.
     
  4. AW: Staatlich geprüfter Informatiker - kfm. Ausbildung

    kommt drauf an wie lange diese Erfahren sind.
    Sonst würde ich "einfache" Fortbildungen machen und dann denn Sg Techniker.
    Oder eben einfach mal dort nachfragen.

    Technik und Wirtschaft sind jedoch 2 paar Schuhe.
    Es gibt aber auch einen Techniker, wo beides kombiniert wird; dort sehe ich eine gute Chance.
     
  5. AW: Staatlich geprüfter Informatiker - kfm. Ausbildung

    Welcher Techniker wäre denn das?
     
  6. AW: Staatlich geprüfter Informatiker - kfm. Ausbildung

    Hi,

    derzeit bin ich im 6. Semester beim DAA-Technikum im Lehrgang 'Staatl. gepr. Informatiker' eingeschrieben.

    Ich empfehle Dir aufgrund Deines wirtschaftl. Hintergrundes den 'Staatl. geprüften Wirtschaftsinformatiker'.

    Der Staatl. geprüfte Informatiker beim DAA-Technikum ist außerordentlich technisch orientiert.

    Bspw. gibt es beim DAA ein Fach 'Elektronik/Elektrotechnik'. Dieses Fach vereint Physik und Elektrotechnik. Mit Deinem wirtschaftlichen Hintergrund wirst Du Dich sicherlich u. U. sehr schwer tun.
    Ich habe Kommunikationseletroniker FR Informationstechnik gelernt und bin in Elektronik/E-Technik aufgrund meiner Ausbildung relativ fit. In diesem Fach wird das Elektronik-Wissen aus insgesamt 2 Lehrjahren beschrieben. Das kannst Du ohne sehr viel Übung und Verständnis-Fragen an einen Lehrer als Wirtschaftler kaum begreifen.
    Du würdest Dich wirklich sehr schwer tun.

    Der Staatl. gepr. Informatiker ist eigentl. ein Staatl. gepr. Techniker der Fachrichtung Informatik.

    Überlege es Dir gut.

    Vielleicht wäre für Dich sogar ein Studium an der FernUni-Hagen (B.Sc. Wirtschaftsinformatik) geeignet (voraussgesetzt Du hast mind. die Fachhochschulreife, damit Du von den mathem. Voraussetzungen mitkommst).

    VG
     
  7. AW: Staatlich geprüfter Informatiker - kfm. Ausbildung

    Leider wird der staatlich geprüfter Wirtschaftsinformatiker nicht in Teilzeit angeboten bzw. auch nicht in unmittelbarer Nähe zu meinem Wohnort oder habe ich nur keinen Anbieter gefunden, der den staatlich geprüften Wirtschaftsinformatiker als Fernstudium anbietet gefunden. Habe bereits 4 Semester Bwl studiert und bin exmatrikuliert worden, habe zwar Mathe bestanden allerdings nicht mit den besten Noten, von daher weiß ich nicht, ob ein Uni Studium das Optimale wäre.
     

Diese Seite empfehlen