szmtag

Impedanz berechnen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von waluri, 13 Jan. 2009.

  1. Hallo, hab wiedermal ein kleines Problem, vielleicht könnt ihr mir dabei helfen.
    Die Aufgabe sieht wie folgt aus:
    Bei der Wechselstromschaltung soll die resultiereden Impedanz Zg berechnet werden. Wenn Z3 durch eine verlustbehaftete Kapazität in Parallelschaltung gegeben ist. Gesucht ist der real- und Imaginärteil von Zg
    Hier ein bild von der Schaltung
    http://s2.imgimg.de/uploads/wechselstrom5b60812djpg.jpg

    So weit bin ich bisscher gekommen:

    (R1 + j ( wL1)) * (R2 + j ( wL2 - (1/wC)))
    ___________________________________
    (R1 + j ( wL1)) + (R2 + j ( wL2 - (1/wC)))

    Aber jetzt frage ich mich wie es da weiter geht
    Außerdem frage ich mich wofür die Pfeile für die Spannungen und den Strom eingezeichnet ist. Bin ich vielleicht auf dem ganz flaschen Weg
  2. AW: Impedanz berechnen

    jetzt brauche ich nur noch WERTE für die Widerstände
  3. AW: Impedanz berechnen

    Es sind keine Werte vorgegeben. Ist das trotzdem lösbar?, muss es ja wenns mal in ner alten Prüfung so drin stand, hoffe du kannst mir trotzdem helfen
  4. AW: Impedanz berechnen

    naja dann wirst du aber kaum einen wert herauskriegen für Zg, ich mein jetz real/imag Teil, denn da sis ja gefragt, ich kann dir zwar die lösung aufschrwiben aber da wird nur ne Formel draufstehen
  5. AW: Impedanz berechnen

    Ja die Formel würde mir auch reichen, kannst du mir das bitte machen, würde mir sehr weiterhelfen. Schonmal danke
  6. AW: Impedanz berechnen

    ok als aller erstens interesiert uns der Kondensator nicht wir rechnen nur mit Z3, ich nehme mal an, du meinst das so das die Impedanz Z3 aus einen ohmschen Anteil mit einer Kapazität geschalten ist
    dies kann man jedoch irgendwann später machen, was uns interssiert ist der Term soweit jetzt klar ist:

    Angabe: (L1-R1)//(L2-R2-Z3)
    ges. Impedanz Zg

    wir unterteilen die Parallelschaltung in Z1 und Z2 auf:

    Z1 = jXL1 + R1
    Z2 = jXL2 + R2 + Z3 (Z3 = Rc*Xc/Rc+Xc komplex gerechnet)

    Zg = (Z1*Z2):(Z1+Z2)

    Zg = (jXL1 + R1) * (jXL2 + R2 + Z3)
    jXL1 + R1 + jXL2 + R2 + Z3

    nach ausmultiplizieren kommt man auf das -->

    Zg = -XL1*XL2 + R1*R2 + R1*Z3 + j(R2*XL1 + Z3*XL1 + R1*XL2)
    j(XL1 + XL2) + R1 + R2 + Z3


    Z3 immer komplex rechnen oder auch die parallelschaltung mit dem C einsetzen,
    tja dies wärs dann viel glück dann
  7. AW: Impedanz berechnen

    erstmal danke für deine Rechnung, ich glaub mit Z3 ist nur die kapazität gegeben. Habe die aufgabe fast wortwörtlich abgeschrieben. Was mich noch etwas stört ist das unterm Bruchstrich ein j ist, wie könnte ich das wegkriegen. Und ja die aufgabe ist wirklich ohne Werte, gesucht ist nur die Formel

Diese Seite empfehlen