szmtag

Fachhochschulreife?

Dieses Thema im Forum "Maschinentechnik" wurde erstellt von oso, 20 Mai 2011.

  1. oso

    oso

    Hallo liebe Techniker...

    ich hab mal eine Frage zur Fachhochschulreife.
    Haben wir mit unserem Abschluss beim DAA als Maschinenbautechniker die FH Reife oder nicht?
    Hab jetzt schon einige Meinungen eingeholt, aber keiner hat es gewusst. :mecker:
    Hoffe das einer von euch Bescheid weiß.

    Danke
    Viele Grüße
  2. AW: Fachhochschulreife?

    wie ich sehe bist Du ja fertig geworden. Hast Du ein Zeugnis darüber oder nicht? Das wird deine Frage beantworten

    Soweit mir es bekannt war, bekommt man die Fachhochschulreife mit Bestehen von Prüfungen. Ob man zusätzliche Fächer o.ä. ablegen muss, ist mir nicht bekannt. Zumindest was die Schulform Nord 2000 angeht
  3. AW: Fachhochschulreife?

    Servus Oso,
    also in Bayern zumindest benötigt man für die allg. Fachhochschulreife noch eine Ergänzungsprüfung im Fach Mathe. Diese findet am Ende deiner Techniker-Ausbildung statt. Jahresfortgangsnote und Prüfungsnote zählen hier wie bei den Technikerprüfungen 50/50.

    Mfg Chris
  4. AW: Fachhochschulreife?

    über welche Prüfungsnorm sprichst Du da oder wo hast Du Deine Infos her? Mir ist nicht bekannt, dass ich eine zusätzliche Prüfung in Mathe ablegen muss (bin auch aus Bayern nach Norm Nord 2000)
  5. AW: Fachhochschulreife?

    Hi!

    Es ist nicht interessant, woher Du kommst, sondern wo Du den Techniker machst - und da nach welcher Verordnung.

    cu
    Volker
  6. AW: Fachhochschulreife?

    Hallo,
    beim DAA Technikum in der Prüfungsform Nord 2000 (staatliche Technikerprüfung in Osnabrück) erhält man die Fachhochschulreife automatisch wenn man die staatliche Technikerprüfung besteht. Dabei ist unabhängig in welchem Bundesland man als Prüfungsteilnehmer wohnt. Es zählt allein die Fachschulordnung von Niedersachen. Dort legt man ja die Prüfung ab.

    Folgendes steht auf dem Abschlusszeugis:

    Ich weiss das die staatlich geprüften Informatiker (Prüfungsform Ost Thüringen) eine zusätzliche Mathematikprüfung nach der staatlichen Prüfung ablegen müssen, um die Fachhochschulreife zu erlangen. Auch sind die Regelungen zum bestehen der staatlichen Prüfung bei den Informatikern in Thüringen anders bzw. strenger als in Niedersachsen bei den staatlich geprüften Technikern.

    Gruß,
    Marco
  7. AW: Fachhochschulreife?

    Is schon eigentlich ein Witz....das müsste Bundeseinheitlich geregelt werden. Da sin wir in Bayern mal wieder die Deppen. Wir mussten auf jeden Fall ne Zusatzprüfung machen. Aber hab die schon hinter mir :D

    MfG
  8. AW: Fachhochschulreife?

    Weder die Bayern, noch jemand anderes ist ein Depp. Die Fachhochschulreife nebenbei beim Techniker zu erhalten bekommst du in Niedersachen nur, wenn du eine zusätzliche Prüfung in Mathematik bestanden hast. So ist es an staatlichen Schulen zumindest.
  9. AW: Fachhochschulreife?

    Lehrgangsform Nord: (Techniker)

    Die Lehrgangsteilnehmer/Innen, die seit dem 01.10.2003 beim DAA-Technikum
    Fortbildungslehrgänge nach Niedersächsischer Fachschulordnung (Lehrgangsform
    NORD) begonnen haben, werden gemäß dieser Ordnung auf die Teilnahme an einer
    Staatlichen Technikerprüfung in Osnabrück vorbereitet.

    Im Rahmen dieser Staatlichen Technikerprüfung wird auf der Basis der zurzeit gültigen
    Verordnung über Berufsbildende Schulen des Landes Niedersachsen (BbS-VO) vom
    28.06.1996 (in der Neufassung 2000 mit Änderungen 2001 und 2002) mit Bestehen der
    Technikerprüfung die Fachhochschulreife erworben, sofern „... vor Lehrgangsbeginn der
    Sekundarabschluss I – Realabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsstand
    erworben ...“ (§ 33) wurde.

    Diese Regelung gilt unter Vorbehalt einer späteren gesetzlichen Änderung.

    Lehrgangsform Ost (Informatiker)

    Mit der erfolgreichen Absolvierung der Staatlichen Abschlussprüfung zum/zur Staatlich geprüften
    Informatiker/in kann auf Wunsch die Fachhochschulreife mit bundesweiter Gültigkeit erworben
    werden. Voraussetzungen dafür sind:

    - alle Abschlussprüfungen (Vorgezogene Abschlussprüfungen und die Fachabschlussprüfungen
    im Rahmen der Staatlichen Abschlussprüfung)
    wurden mit mindestens ausreichenden Leistungen (Note 4) abgeschlossen sowie

    - eine erfolgreiche Teilnahme an der Zusatzprüfung im Fach Mathematik im Rahmen der
    Staatlichen Abschlussprüfung.


    Beabsichtigt ein Studienteilnehmer bzw. eine Studienteilnehmerin im Zusammenhang mit der
    Fortbildung zum/zur Staatlich geprüften Informatiker/in die Fachhochschulreife zu erwerben, so
    muss er bzw. sie dies im Zusammenhang mit der Anmeldung zur Staatlichen Abschlussprüfung
    formlos schriftlich anzeigen. Die dazu erforderlichen Anmeldeformulare erhalten alle Lehrgangsteilnehmer
    und -teilnehmerinnen von der Studienberatung Essen des DAA-Technikums im Verlauf des 7. Lehrgangssemesters.

    In diesem Zusammenhang können sich vom Gesetzgeber her kurzfristig Änderungen ergeben.
    Sollten sich die gesetzlichen Regelungen ändern, werden wir Sie entsprechend informieren.

    Quelle ist www.technikum24.de im geschützten Bereich unter: Lehrgangsinfos / FAQ / Sonstiges


    Was ich nicht genau weiß, ob es noch für Nord 2009 gilt, bezogen ist es auf Nord 2000. Aber ich denke schon,
    sonst hätte Das DAA Technikum Eine Neuerung in diese Dokumente eingebracht

Diese Seite empfehlen